Stand: 08.09.2019

10+4 Jahre Symphonisches Orchester Christi Himmelfahrt (S-O-C-H)

Porträt

Das Symphonische Orchester Christi Himmelfahrt (SOCH) gehört zum Bereich "Kirchenmusik" der Pfarrei Christi Himmelfahrt in München-Waldtrudering. Das SOCH existiert seit 2005 und konnte sich in dieser Zeit ein vielfältiges [Repertoire] erarbeiten - ausgehend von geistlicher Musik aus Klassik und Barock über Konzertwalzer bis zu Musical und Schlager.

Es bietet vielen Erwachsenen die Möglichkeit, ihre instrumentalen Fähigkeiten wieder aufleben zu lassen und somit die "work-life-balance" wenigstens etwas zu pflegen - auch in der "rush-hour des Lebens", also in der Lebensphase zwischen 30 und 50 Jahren. Natürlich sind aber auch Jugendliche und Senioren willkommen (-> Mitmachen).

Das Orchester bestreitet neben kirchlichen Anlässen mindestens ein öffentliches Konzert pro Jahr. Die musikalische [Leitung] haben Catharina Seidel, die Kirchenmusikerin von Christi Himmelfahrt, und Gerhard Zeller, der auch Soloposaunist des Orchesters ist. Auf unserer [Archiv-Seite] finden Sie einen Rückblick auf unsere mittlerweile schon zahlreichen Auftritte seit 2005.

In einer "Ode an zwei Dirigenten" hat Ilka Unglauben (Flöte) die Stimmung bei einer SOCH-Probe wunderbar in Worte gegossen (mehr).

Mitmachen?

Wir nehmen gerne neue Mitspieler/-innen auf. Sie können ja sich bei einer Probe ein Bild machen. Bitte nehmen Sie bei Interesse mit der Orchesterleitung Kontakt auf, wenn Sie aktiv im SOCH mitmachen wollen.

MVV - für Ihre Homepage

Aktuelles

Mittwoch 29. Mai 19h: Festkonzert in der Pfarrei Christi Himmelfahrt

Am 29. Mai 2019, dem Vorabend zum Fest Christi Himmelfahrt, fand in der vollbesetzten Pfarrkirche Christi Himmelfahrt traditionell ein großes Konzert statt, das dieses Jahr vom Symphonischen Orchester Christi Himmelfahrt (SOCH) als festliche Einstimmung in den Feiertag gestaltet wurde.

Aufgeführt wurde ein ausgesprochenes Highlight, das man selbst in München selten hören kann: das in der Musikszene sehr bekannte Trompetenkonzert von Alexander Arutjunjan (*1920 +2012). Mit diesem Konzert landete der armenische Komponist 1950 einen bleibenden Welterfolg. Er verband die Folklore seiner Heimat mit der westeuropäischen Musiktradition. Das "Trompetenkonzert" ist ein Beispiel für seinen ausgesprochen vitalen, geradezu „musikantischen“Komponierstil - hier durchaus seinem Kollegen Aram Chatschaturjan verwandt.

Solist war Andreas Schneider, der sich schon als Jugendlicher mit dem Trompetenkonzert befasst hat und nun zum bevorstehenden Abschied von Pfarrer Theo Seidl dieses Werk auch aus jahrzehntelanger persönlicher Verbundenheit spielte.

Dem besonderen Anlass trug auch das weitere Konzertprogramm Rechnung: Die Chorgemeinschaft und das Orchester (SOCH) Christi Himmelfahrt unter der Leitung der Kirchenmusikerin Catharina Seidel und ihres Co-Dirigenten Gerhard Zeller musizierten gemeinsam das "Halleluja" aus dem Oratorium "Der Messias" von Georg Friedrich Händel, auch die Musik-Giganten Mozart (Auszüge Haffner-Symphonie), Beethoven (7. Symphonie, 2. Satz) und Schubert (Rosamunden-Ouvertüre) waren vertreten.

Nächste Auftritte

  • Christkönig-Sonntag, 24.11.19 18h Konzert (Kirche)
  • Freitag, 19.06.20 19h30 Sommer-Konzert (Kulturzentrum)

Proben

Die Proben sind in der Regel freitags 20h im Pfarrsaal (Anfahrt), Bus 185. Der Terminplan:

2019

Sommerferien

Freitag, 13.09. 20 Uhr   
Freitag, 27.09. 20 Uhr
Freitag, 11.10. 20 Uhr       Kirche
Freitag, 25.10. 20 Uhr
Samstag, 09.11.  9 - 17h  Probentag
Freitag, 15.11. 20 Uhr
Samstag, 23.11. 19h30
Freitag, 13.12. 20 Uhr Probe mit Weihnachtsfeier

2020


07. bis 09.02.2020 Probenwochenende in Alteglofsheim